- Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. -

Ich finde es toll, dass du etwas mehr über mich erfahren möchtest. Ich habe jetzt einfach mal damit angefangen und fände es toll, wenn wir uns duzen. 

 

Fotografie ist für mich eine Konstante in einer Welt, die sich immer in Bewegung und immer im Wandel befindet. Sie ist für mich wie eine gerade Linie, der ich trotz all der Kurven, die unsere Wege für uns bereit halten, immer folgen kann. Das ist nur einer der vielen Gründe warum ich sie so sehr liebe und lebe.

 

Ich möchte anderen Menschen etwas von dieser Begeisterung für eine Kunst mitgeben, die sich stets verändert, mit ihnen unvergessliche Augenblicke voller Persönlichkeit und Nähe schaffen an die sie sich immer wieder gerne erinnern. 

 

Dabei müssen diese Momente für mich nicht perfekt sein oder genau geplant, sie müssen einfach nur natürlich sein. Es kann das unerwartete Lachen eines Menschen sein, wenn er an etwas denkt was ihn glücklich macht. Es kann der Wind sein, der deine Haare durcheinander bringt oder der Moment in dem du sie vergeblich versuchst aus deinem Gesicht zu streichen. Oder vielleicht einfach nur die Erkenntnis, dass es ein wunderschöner Tag ist, die Sonne scheint und das Leben genossen werden will. 

one love

Ich bin ein wirklicher Querkopf, weiß oft nicht wo mir die Gedanken stehen und komme leicht von dem ab was ich mir vorgenommen habe. Stattdessen mache ich lieber worauf ich Lust habe. Mein Freund holt mich gerne mal in die Realität zurück und stärkt mir bei allem was ich anfasse und anfangen möchte den Rücken. Manchmal möchte ich alles auf einmal machen. Einfach damit es vorangeht. Ich hasse es auf der Stelle zu treten. Wenn ich merke, dass ich mal wieder zu schnell zu viel wollte ist er da und trägt meine Vorhaben mit mir zusammen bis wir sie gemeinsam voran bringen. Ihn zu haben ist mein größtes Glück.

everything i need

Auch wenn ich in einer wirklich schönen Stadt lebe und aufgewachsen bin, gibt es für mich nichts Schöneres als das Meer. Es ist für mich wie ein innerer Ruf, der sich meldet, wenn es mal wieder heißt: Du musst wieder los. Deine Zehen im Sand vergraben, die Möwen kreischen hören und den Wellen zusehen wie sie am Strand brechen. Dann steige ich ins Auto und fahre die knapp 500 Kilometer nur um die salzige Luft einzuatmen und mich dem Gedanken hinzugeben, dass ich im Angesicht dieser gewaltigen Macht nur klitzeklein bin. Ich sauge all diese Energie in mich ein und nehme sie mit. Sie erdet mich und gibt mir das Gefühl loslassen zu können und bereit zu sein für meinen eigenen Weg. 

friendship never ends

Ich glaube viele von Euch erkennen sich hier gleich wieder. Ich bin manchmal so in meinem Leben versunken, dass ich total vergesse mich bei meinen Freunden oder meiner Familie zu melden. Ich weiß zwar ganz genau, dass die Zeit mit ihnen mir viel bedeutet und mich oft wieder zu Atem kommen lässt, aber wie das eben so ist, kommt einem immer etwas dazwischen. Ich bin unglaublich glücklich darüber und dankbar dafür, dass ich Freunde habe, die mir das nicht übel nehmen und immer da sind, wenn man sie braucht und natürlich auch dann, wenn man mit ihnen einfach nur die Seele baumeln lassen möchte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daniela Michalski